Letzter Heimkampf gegen TSV Trostberg

Zum letzten Heimkampf in der diesjährigen Bayernligasaison empfangen die Ringer des ASV Hof am kommenden Samstag in der Turnhalle der Beamtenfachhochschule den TSV Trostberg. Das Duell der Tabellennachbarn, der TSV ist Dritter, der ASV Vierter in der Bayernliga, lässt einige spannende Einzelkämpfe erwarten. So beispielsweise in der Gewichtsklasse bis 55 kg, wo mit dem Aufeinandertreffen von Roman Walter und Michael Nachreiner zu rechnen ist. Walter hat hier noch eine Rechnung offen, hat er doch in der Vorrunde nach einer 2:0-Führung noch 3:2 verloren.

Das nächste sicherlich hochklassige Duell wird im Mittelgewicht ausgetragen werden, wo Thorsten Preiß höchstwahrscheinlich auf den bisher ungeschlagenen Johannes Batt treffen wird. Neben weiteren bekannten Ringern wie Morasch und Schrader verfügen die Oberbayern über eine schlagkräftige Truppe, die nicht von ungefähr den dritten Tabellenplatz belegt.

Trainer Ricco Zeh: „Die Trostberger verfügen über genügend Potenzial, um uns in eigener Halle einen engen Kampf zu bescheren, aber wir können in Bestbesetzung antreten und werden den Oberbayern Paroli bieten“.

Präsident Wolfgang Fleischer ergänzt abschließend: „Da ist schon was drin gegen Trostberg. Das wird ein heißer Tanz. Über zahlreichen Zuschauerzuspruch würde ich mich sehr freuen, denn die Fans sind der elfte Mann am Mattenrand. Außerdem haben die Ringer etwas vorbereitet, um sich bei den treuen Fans für diese tolle Saison zu bedanken.“

zur Pressemitteilung PM 53 – Vorschau Hof-Trostberg