Keine Veränderungen bei Vorstandswahlen

Präsident Wolfgang Fleischer konnte 41 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung willkommen heißen. Darüber hinaus begrüßte er den Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner sowie die Stadträte Angela Bier, Felix Lockenvitz, Dominik Zeh, Dieter Wietzel, Reinhard Meringer und Thomas Etzel.

Anschließend erfolgte die Ehrung der verstorbenen Mitglieder des Vereins, was durch Erheben der Anwesenden von ihren Plätzen geschah.

Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner hob in einer kurzen Begrüßungsrede die konsequente Nachwuchsarbeit des ASV Hof hervor. An diese Worte schloss sich der Präsident des Hofer Sportverbandes, Dominik Zeh, an. Stadträtin Angela Bier sprach für die CSU-Fraktion, Reinhard Meringer für die SPD-Fraktion. Beide äußerten sich lobend über die geleistete Vereinsarbeit.

In seinem Jahresrückblick hob Präsident Wolfgang Fleischer vor allem die durchgehend herausragende Jugendarbeit, die Wichtigkeit eigener Ringer, die Leistung der Mannschaften und den immensen Aufwand aller Beteiligten hervor. Fleischer berichtete von einem intakten Vereinswesen, das trotz allem Positiven auch ein Problem begleitet. Für die administrativen Arbeiten mangelt es an Nachwuchskräften. Hierüber wurde in der letzten Sitzung des Vereinsausschusses lange diskutiert. Entsprechende Maßnahmen sollen in der kommenden Periode zum Tragen kommen.

Vizepräsident Gerhard Vogel gab einen Überblick aus dem sportlichen Bereich des vergangenen Jahres. Er ging auf die Leistungen der beiden Männermannschaften der letzten Saison ein. Die eigenen Leute und der damit verbundene Spaß wurde betont und damit ein Aufstieg in die zweite Bundesliga und damit verbundene Verstärkung ausgeschlossen, zumal dieser Aufstieg wirtschaftlich nicht zu bewältigen ist.

Michael Kemnitzer knüpfe an die Worte des Vizepräsidenten Sport an. Er bedankte sich bei allen Helfern für die gute Zusammenarbeit, ohne welche die Saison und das ganze Vereinsleben nicht denkbar wären. Die gealterten Matten wurden betont und die damit verbundene Anschaffung einer neuen Ringermatte. Er appelliert zum Schluss an die Wichtigkeit des Zusammenhalts mit „Viele Händ‘, schnelles End‘“.

Vizepräsidentin und Schatzmeisterin Karin Rüpprich fasste die Finanzen des ASV Hof 1896 e.V. zusammen. Rüpprich betonte, dass der eingeschlagene Konsolidierungskurs weiterverfolgt werden muss. Äußerst positiv stellt sich auch die Mitgliederentwicklung dar. In 2014 konnte man 18 neue Mitglieder gewinnen.

Bei den anschließenden Neuwahlen gab es keine Überraschungen. So wurde Wolfgang Fleischer wieder zum Präsidenten sowie Gerhard Vogel, Michael Kemnitzer wieder zu Vizepräsidenten gewählt. Karin Rüpprich wurde ebenfalls im Amt der Vizepräsidentin Finanzen bestätigt. Weitere Mitglieder des Präsidiums sind Achim Hager und Dominik Zeh, Schriftführer: Wolfgang Hering, Justiziar: Dr. Harald Fichtner, Jugendleiter: Salih Akbulut, Thomas Friedrich, Fabian Roderer, Kassenrevisoren: Bernd Geiser und Dieter Klötzner, Mitglieder des Vereinsausschusses: Heinz Gebhardt, Siegfried Lares, Michael Pohl, Peter Schaller, Norbert Wandersee, Heidi Strobel, Klaus Schmitt, Jürgen Busch, Volker Osterhoff, Werner Strunz, Erwin Kolb, Helfried Rüpprich, Dieter Wietzel, Martin Merz, Manfred Gebhardt, Jörg Thiem, Benjamin Giegold.

Präsident Wolfgang Fleischer freute sich, dass er wieder einige Mitglieder für die Treue zum Verein ehren durfte. Für 10jährige Mitgliedschaft erhielten Talha Akbulut, Ulrich Damm, Herbert Friedrich, Christoph Neidhardt, Florian Pohl, Michael Pohl, Stephanie Pohl, Aaron Schimmel, Otto Stephani und Jörg Thiem die Vereinsnadel in Bronze.

vorstand

Das Präsidium und der Vereinsausschuss mit den geehrten Jubilaren. Hintere Reihe: Lukas Fleischer, Siegfried Lares, Werner Strunz, Präsident Wolfgang Fleischer, Kai Schramm, Fabian Roderer, Peter Schaller. Mittlere Reihe: Norbert Egelmeier (30 Jahre Mitglied im ASV Hof), Bernd Geiser, Maximilian Fleischer, Vizepräsident Michael Kemnitzer, Dieter Wietzel, Heidi Strobel, Vizepräsidentin Karin Rüpprich, Dieter Klötzner, Helfried Rüpprich, Volker Osterhoff, Jörg Thiem. Vordere Reihe: Jürgen Busch, Vizepräsident Gerhard Vogel, Ehrenvorsitzender Heinz Gebhardt, Otto Kaiser (Ernennung zum Ehrenmitglied), Manfred Gebhardt, Salih Akbulut, Präsident des Hofer Sportverbands Dominik Zeh, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft im ASV Hof wurden Stefan Fischer, Oliver Herrmann und Alexander Wohlleben mit der Vereinsnadel in Silber geehrt. Die Vereinsnadel in Silber mit Gold für 30 Jahre Treue zum ASV Hof erhielten Norbert Egelmeier und Alois Hausberger. Präsident Wolfgang Fleischer erhielt für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit, davon 20 Jahre als Vorsitzender und Präsident die Vereinsnadel. Otto Kaiser wurde auf Grund einer 50jährigen Mitgliedschaft für seine außerordentliche Treue zum ASV Hof zum Ehrenmitglied ernannt.

Unter dem Punkt Anträge verlas der Präsident einen Antrag des Vereinsausschusses. Dieser beantragte eine neue Ringermatte anzuschaffen. Michael Kemnitzer berichtete bereits über den Zustand der alten Matte und Wolfgang Fleischer erläuterte, dass bereits eine Spendenaktion angelaufen sei. Die Versammlung beschloss einstimmig, den Kauf der Matte umzusetzen.

Abschießend informierte Präsident Wolfgang Fleischer die Versammlung, dass die Ringkampfserie in diesem Jahr am 12.09.2015 beginnt und am 12.12.2015 endet. Alle Heimkämpfe finden in der Turnhalle der Beamtenfachhochschule statt.

Wolfgang Fleischer, Präsident