ASV Hof zu Gast bei Burgebrach

Schwere Aufgabe für die Hofer Ringer

Im letzten Kampf der Vorrunde müssen die Hofer ASVler beim Absteiger aus der zweiten Bundesliga, dem TSV Burgebrach antreten. Die Gastgeber sind in dieser Begegnung favorisiert. Willi Popp, Betreuer des Hofer Oberligateams erläutert: „Burgebrach hat eine ausgeglichene Mannschaft. Die eingesetzten nichtdeutschen Ringer sind sehr stark und auch die Neuzugänge Nendel und Kastner zählen zu den Trümpfen der Gastgeber“.

Die Hofer Staffel wird sich wieder ausschließlich aus Ringern zusammensetzen, die beim ASV das Ringen erlernt haben. Hier der Kader des ASV Hof: Enes Akbulut, Matthias Hader, Florian Pohl, Paul Schmidke, Alexander Puchta, Fabian Rottmann, Andreas Luley, Maximilian Fleischer, Kai Schramm, Fabian Roderer, Marin Grgic, Christoph Neidhardt, Benjamin Giegold und Diyar Mutlugüles.

Für die treuen Fans wird ein Reisebus eingesetzt. Abfahrt ist am Samstag um 16:00 Uhr am Parkplatz Edeka-Markt in der Köditzer Straße.

Wolfgang Fleischer Präsident