Erfolg für Hofer Ringerin

Annalena Pohl erkämpft nächsten Titel

Annalena Pohl trat bei der Offenen Norddeutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend, die in Dennim ausgetragen wurde, an. Die ASVlerin, die sich derzeit in einer guten Form befindet, war die überlegene Ringerin in der Klasse bis 58 kg.

Annalena Pohl Mitteldeutsche Meisterschaft
Annalena Pohl im blauen Trikot beherrscht ihre Gegnerin. (Foto: Silke Schneider)

Im ersten Kampf traf Pohl auf Marina-Stefanie Pawelsik vom AE Grimmen. Mit einem Griffeuerwerk überraschte sie ihre Kontrahentin und wurde nach einer 10:0-Führung zur Schultersiegerin erklärt. Sophia Schwart, vom VfL Tegel musste bereits nach kurzer Kampfzeit die Überlegenheit der Hoferin anerkennen. Ebenfalls nicht entgegensetzen konnte Clarissa Gromus von der TUS Hellersdorf. Annalena Pohl zeigte zwei Techniken aus dem Bilderbuch und legte die Berlinerin noch in der ersten Runde auf beide Schultern. Durch einen weiteren Überlegenheitssieg gegen Lea-Sophie Preußler von der SAV Torgelow sicherte sich Pohl souverän den Titel einer Norddeutschen Meisterin.

Bemerkenswert ist, dass Annalena Pohl in allen vier Kämpfen keinen einzigen Wertungspunkt abgegeben hat. Darüber hinaus gelang ihr es alle Begegnungen noch vor dem Pausengong zu ihren Gunsten zu beenden.

Leider kann Annalena Pohl an der Bayerischen Meisterschaft, die am ersten Aprilwochenende in Burgebrach stattfindet, nicht teilnehmen. Zeitgleich findet ein Kaderpflichtturnier statt, an dem sie zur Teilnahme verpflichtet ist.

close

Herzlich Willkommen beim Newsletter des ASV Hof!

Trag dich ein, damit du immer die aktuellsten Informationen zum ASV Hof erhältst.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.