19:17-Erfolg für den ASV Hof

Gelungener Saisonauftakt
Die Hofer Ringer konnten nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung ihren Auftaktkampf in der Bayerischen Oberliga mit 19:17 für sich entscheiden. „Das war ein wichter Sieg für unsere Jungs, denn nun haben Sie mächtig Selbstvertrauen getankt. Das waren die ersten beiden Punkte zum Klassenerhalt“, freut sich der Hofer Trainer Ricco Zeh, der in der vergangenen Woche auf Grund der Verletzung von Matthias Hader die Mannschaft kurzerhand umstellen musste. Die rund 250 Zuschauer in der Jahnhalle sahen den ersten Mannschaftskampf, der nach dem neuen Regelwerk von Kampfrichter Thomas Lippl aus Weißenburg geleitet wurde. „Das neue Regelwerk wurde, denke ich, ganz gut angenommen. Wir müssen uns alle an die neuen Regeln gewöhnen. Selbst der Kampfrichter hat am Freitagabend seinen ersten Mannschaftskampf nach den neuen Regeln geleitet. Und das hat er gut gemacht“, resümiert Wolfgang Fleischer, Präsident des ASV und Vorsitzender des Ringerbezirks Oberfranken.

zur Pressemitteilung PM 23 – Hof-Oberölsbach