17:13-Niederlage in Freising

Fabian Roderer hatte seinen Gegner fest im Griff (Foto: Jochen Bake)

Personalnot beim ASV Hof
Bereits im ersten Auswärtskampf hatte das Trainerteam des ASV Hof größte Personalnot. Berufliche Verpflichtungen bei Matthias Hader, Riza Akbulut und bei Andreas Luley sowie ein krankheitsbedingter Ausfall von Yannick Geipel zwangen die Hofer zu einer ungewollten Rotation. Die ASVler griffen tief in die Taktik-Kiste und stellten in den oberen Gewichtklassen um und waren trotz der widrigen Umstände einem Mannschaftssieg nahe. Trainer Fabian Roderer: „Die Umstellung in den oberen Gewichtsklassen war ein Schachzug, aber am Ende kämpfte der ASV Hof am Wochenende mit vier Jugendlichen in der Oberliga. Da wird es gegen Gegner, wie die SpVgg Freising, die sich mit zwei EU-Spitzenringern verstärkte, schon schwer.“ Mannschaftsbetreuer Willi Popp ergänzt: „Eine starke Leistung unserer Mannschaft, die fünf Einzelsiege erkämpfte. Mit etwas Glück hätten wir hier trotz der Ausfälle sogar gewinnen können.“

Die Kämpfe im Einzelnen
57 kg (Freistil) Chrisitan Zacherl (SpVgg Freising) – Muhammed Ali Bayramoglu (ASV Hof) 1 : 0
Einen sehr guten Eindruck hinterließ der Youngster im Team. Muhammed Ali Bayramoglo war zu Beginn des Kampfes einmal unaufmerksam und gab eine Einserwertung ab. Im folgenden Kampfverlauf erhielt der ASVler noch eine Verwarnung und lag zur Pause mit 0:2 im Rückstand. Im zweiten Abschnitt startete der Hofer dann eine beeindruckende Aufholjagd und setzte den Freisinger unter Druck. Bayramoglu war ab nun der aktivere Ringer, konnte aber nur noch auf 1:2 verkürzen.

Zwischenstand: SpVgg Freising – ASV Hof 1 : 0

130 kg (Greco) Richard Krimmer (SpVgg Freising) – Kai Schramm (ASV Hof) 0 : 2
Kai Schramm, letzte Woche noch in der 86 kg-Klasse, ging in Freising im Schwergewicht auf die Matte. Diese taktische Umstellung brachte den ASV Hof in Führung, denn Kai Schramm konnte den Kampf mit 9:4- Punkten gewinnen. Nach einer sehenswerten Fünferwertung gleich zu Beginn des Kampfs musste der ASVler bis zur Pause noch drei Punkte des Gegners zulassen. die 5:3-Führung zur Pause war hochverdient. In der zweiten Runde drehte Schramm gegen den 15 kg schwereren Krimmer nochmal auf, sorgte mit zwei Zweierwertungen für den Punktesieg und holte damit zwei Wertungspunkte in die Hofer Ecke.

Zwischenstand: SpVgg Freising – ASV Hof 1 : 2

61 kg (Greco) Öksüm Aydin (SpVgg Freising) – Florian Pohl (ASV Hof) 0 : 4
Seine Überlegenheit in diesem Gefecht spielte Florian Pohl von der ersten Sekunde des Kampfes aus. Ein Standgriff wie aus dem Bilderbuch brachten dem ASVler gleich vier Punkte ein. Im Folgenden ordnete Pohl durch einen Runterreißer den Bodenkampf an und punktete durch mehrere Durchdreher am Boden. Der
16:0-Überlegenheitssieg des Hofers noch in der ersten Runde war die logische Konsequenz.

Zwischenstand: SpVgg Freising – ASV Hof 1 : 6

98 kg (Freistil) Peter Kalman (SpVgg Freising) – Christoph Neidhardt (ASV Hof) 0 : 1
Christoph Neidhardt traf auf den starken Peter Kalman. Der gebürtige EU-Sportler gilt als einer der fleißigsten Punktesammler der SpVgg Freising. In dem schnell geführten Kampf des Halbschwergewichts erkannten die Zuschauer gleich, dass zwei Spitzenringer aufeinander trafen. Beide Runden waren von Taktik geprägt, wobei Neidhardt über die gesamte Distanz der aktivere Ringer war. Diese Aktivität des Hofers belohnte Kampfleiter Dieter Winter mit einer Verwarnung für den Freisinger, was Neidhardt einen Punkt einbrachte und den Endstand bedeutete.

Zwischenstand: SpVgg Freising – ASV Hof 1 : 7

66 kg (Freistil) Philipp Unnützer (SpVgg Freising) – Enes Akbulut (ASV Hof) 0 : 2
Einen unbequemen Gegner bekam Enes Akbulut mit Philipp Unnützer vorgesetzt. Der Freisinger passte zwar gut auf, konnte aber zwei pfeilschnelle Angriffe des Hofers nicht verhindern. Damit stand die 4:0-Führung zur Pause fest. In Runde zwei beherrschte Akbulut den Kampf und kontrollierte seinen Gegner. Als er dennoch in eine brenzlige Situation kam, gab der Hofer ganz geschickt eine Einserwertung ab, um größeren Schaden zu vermeiden. Der 4:1-Punktesieg für Akbulut war hochverdient.

Zwischenstand zur Pause: SpVgg Freising – ASV Hof 1 : 9
86 kg (Greco) Keri Zoltan (SpVgg Freising) – Daniel Albert (ASV Hof) 4 : 0
Auf Grund der Umstellung in den oberen Gewichtsklassen rückte Daniel Albert in die Mannschaft. Gegen den Fünften der U23-Europameisterschaft stand der Hofer auf verlorenem Posten. Trotz dieser aussichtslosen Situation kämpfte der Hofer respektlos mit, musste aber noch in der ersten Runde den 16:0-Sieg des Freisingers anerkennen.

Zwischenstand: SpVgg Freising – ASV Hof 5 : 9

66 kg (Greco) Andre Bordihn (SpVgg Freising) – Dirk Walter (ASV Hof) 4 : 0
Die Freisinger präsentierten mit Andre Bordihn einen Neuzugang in dieser Gewichtsklasse. Der Hofer Dirk Walter kämpfte gut mit, ließ sich aber kurz vor Ablauf der ersten Runde von einem Standgriff überraschen und ging mit einem 0:5-Rückstand in die Pause. Nach der Pause wurde Walter zwei Mal verwarnt und musste die Bodenlage einnehmen. Diesen Vorteil nutzte der starke Bordihn und konnte mit mehreren Durchdrehern einen 16:0-Überlegenheitssieg errringen.

Zwischenstand: SpVgg Freising – ASV Hof 9 : 9

86 kg (Freistil) Patrick Kratzer (SpVgg Freising) – Fabian Roderer (ASV Hof) 0 : 4
Fabian Roderer setzte den Freisinger Kratzer sofort an Anpfiff des Kampfes unter Druck. Mehrere blitzsaubere Angriffe des Hofer Freistilspezialisten sorgten für eine schnelle komfortable Führung. Roderer ließ es aber damit nicht genug sein, sondern wollte mehr. Noch in der ersten Runde gelang dem ASVler ein Bodengriff mit dem er den Freisinger in die gefährliche Lage brachte. Aus dieser ließ er ihn nicht mehr entkommen und wurde zum Schultersieger erklärt.

Zwischenstand: SpVgg Freising – ASV Hof 9 : 13

75 kg (Freistil) Alexander Michael (SpVgg Freising) – Alexander Puchta (ASV Hof) 4 : 0
Einen weiteren Nachwuchsmann brachte das Trainer-Quartett in dieser Gewichtsklasse. Alexander Puchta zeigte keinerlei Respekt und kämpfte gut mit. Mitte der ersten Runde gelang es dem Freisinger den Hofer in die Bodenlage zu bringen. Dort geriet Puchte in eine äußerst missliche Situation, in der dem Freisinger einfache Zweierwertungen gelangen. Trotz der Niederlage empfahl sich das Nachwuchstalent für weitere
Zwischenstand: SpVgg Freising – ASV Hof 13 : 13

75 kg (Greco) Christopher Franz Mayer (SpVgg Freising) – unbesetzt (ASV Hof) 4 : 0
Diese Gewichtsklasse konnte der ASV Hof nicht besetzen.

Endstand: SpVgg Freising – ASV Hof 17 : 13