13. December 2017

Ungefährderter 27:8-Sieg für den ASV Hof

SV Untergriesbach nicht in voller Besetzung

Kurz vor dem Ende der diesjährigen Saison in der Bayerischen Oberliga fand noch ein Vorrundenkampf statt. Der für den am 02.09.2017 angesetzten Kampf ASV Hof gegen SV Untergriesbach fand am Samstagabend in der Hofer Jahnhalle statt. Die Niederbayern ließen allerdings zwei bis drei Stammringer
zu Hause und nahmen die drohende Niederlage im Vorfeld in Kauf. Dennoch sahen die rund 250 Zuschauer schöne Kämpfe. Der Nürnberger Kampfleiter mit Bundesligalizenz Patrick Tomanek leitete die Begegnung äußerst souverän und sicher.

Die Kämpfe im Einzelnen
57 kg (Freistil) Matthias Hader (ASV Hof) – Jonas Lenz (SV Untergriesbach) 4 : 0
Freistilspezialist Matthias Hader zeigte sich von seiner besten Seite. Einem Beinangriff folgte der nächste und nach 2:35 Minuten wurde der Hofer zum Überlegenheitssieger erklärt.
Zwischenstand: ASV Hof – SV Untergriesbach 4 : 0

130 kg (Greco) Kai Schramm (ASV Hof) – Erkan Celik (SV Untergriesbach) 0 : 2
Der Deutsche Juniorenmeister des Jahres 2016 hatte noch eine Rechnung aus dem Vorkampf gegen Kai Schramm offen. Ein kurz gefasster Schulterschwung des Hofers sorgte für den 2:0-Pausenstand. In der zweiten Runde kam Celik stärker auf und sicherte sich einen 6:2-Punktesieg.
Zwischenstand: ASV Hof – SV Untergriesbach 4 : 2

61 kg (Greco) Manuel Albert (ASV Hof) – unbesetzt (SV Untergriesbach) 4 : 0
Diese Klasse konnten die Gäste nicht besetzen.
Zwischenstand: ASV Hof – SV Untergriesbach 8 : 2

98 kg (Freistil) Fabian Roderer (ASV Hof) – Thomas Hartl (SV Untergriesbach) 4 : 0
Fabian Roderer ließ von der ersten Minute keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger die Matte verlassen wird. Nach 1:43 erklärte der Kampfrichter den Hofer zum 16:0-Überlegenheitssieger.
Zwischenstand: ASV Hof – SV Untergriesbach 12 : 2

66 kg (Freistil) Florian Pohl (ASV Hof) – Johannes Lenz (SV Untergriesbach) 4 : 0
Florian Pohl ging von Anfang an konzentriert zu Werke. Einem Beinangriff folgten mehrere seiner gefürchteten Beinschrauben. Nach 0:56 Minuten wurde Pohl zum Überlegenheitssieger erklärt.

Zwischenstand zur Pause: ASV Hof – SV Untergriesbach 16 : 2

86 kg (Greco) Maximilian Fleischer (ASV Hof) – Daniel Rowe (SV Untergriesbach) 4 : 0
Maximilian Fleischer holte sich in der ersten Runde durch seine aktive Ringweise und mehreren damit verbundenen Durchdrehern am Boden einen hochverdienten 11:0-Pausenstand. Mit einem ansatzlosen Standgriff machte Fleischer den 16:0-Überlegenheitssieg perfekt.
Zwischenstand: ASV Hof – SV Untergriesbach 20 : 2

71 kg (Greco) Süleyman Yildirim (ASV Hof) – Florian Unfried (SV Untergriesbach) 0 : 4
Süleyman Yildirim wurde bei einer Griffausführung des Untergriesbachers am Arm verletzt und musste den
Kampf bereits nach kurzer Kampfdauer aufgeben.
Zwischenstand: ASV Hof – SV Untergriesbach 20 : 6

80 kg (Freistil) Alexander Puchta (ASV Hof) – Daniel Loher (SV Untergriesbach) 4 : 0
Alexander Puchta war in diesem Freistilgefecht tonangebend. Durch mehrere gut vorbereitete Beinangriffe ging der Hofer schnell in Führung und konnte noch in der ersten Runde einen sicheren 16:0- Überlegenheitssieg einfahren.
Zwischenstand: ASV Hof – SV Untergriesbach 24 : 6

75 kg (Freistil) Max Osterhoff (ASV Hof) – Mustafa Quambarzada (SV Untergriesbach) 0 : 2
Einen spannenden und hart geführten Freistilkampf sahen die Zuschauer in dieser Gewichtsklasse. Kurz vor dem Ende führte Quambarzada mit 2:1 und Osterhoff ging aufs Ganze. Den Angriff des Hofers konterte der Gastringer geschickt. Die 1:5-Niederlage Osterhoffs war nicht zu verhindern.

Zwischenstand: ASV Hof – SV Untergriesbach 24 : 8

75 kg (Greco) Anthony Sanders (ASV Hof) – Witalis Lazovski (SV Untergriesbach) 3 : 0
Anthony Sanders hatte mit Witalis Lasovski sehr starken Gegner. Nach anfänglichem Abtasten entwickelte sich ein sehr guter Kampf. In der zweiten Hälfte drehte der Hofer dann auf und brachte einen blitzsauberen Untergriff durch. Der 8:0-Punktesieg Sanders war hochverdient.
Endstand: ASV Hof – SV Untergriesbach 27 : 8