22. October 2017

RSV Schonungen darf nicht unterschätzt werden

ASV Hof empfängt Tabellennachbarn

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 6:6 Punkten in der Vorrunde geht der ASV Hof am kommenden Samstag um 19:30 Uhr in der Jahnhalle in seinen letzten Kampf der Vorrunde in der Bayerischen Oberliga. Die ASVler sind mit dem bisherigen Verlauf nicht 100%ig zufrieden. Präsident Wolfgang Fleischer: „Wir haben den ein oder anderen Kampf unglücklich verloren. In der Vorrunde war mehr drin“. Die Tabelle ist derzeit noch verfälscht, da der ASV Hof den ersten Kampf der Rückrunde auf den 03.10 vorgezogen hatte und diesen leider knapp auf eigener Matte verlor.

Die Hofer Ringer empfangen an diesem Wochenende den RSV Schonungen, der in der Tabelle zwar hinter dem ASV Hof rangiert, allerdings nicht zu unterschätzen ist. Trainer Fabian Roderer: „Bei den Schonunger Ringern lief es in der Vorrunde ebenfalls nicht rund. Wir werden die Unterfranken jedenfalls nicht unterschätzen, denn wir wollen die Punkte in Hof behalten“.

Die zweite Mannschaft des ASV Hof trifft in der Gruppenoberliga auf die Reserve des TSV Schonungen. Auch hier ist ein spannender Kampf zu erwarten, denn die Hofer wollen unbedingt den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Dieser Kampf beginnt um 18:15 Uhr ebenfalls in der Jahnhalle.

Wolfgang Fleischer, Präsident