Jugend-BOL: Knapper Sieg für den AC Lichtenfels

Bereits vergangenen Dienstag trat die Jugendstaffel des ASV beim AC Lichtenfels an.Leider konnten unsere Jungs keinen Punkt mit nach Hause bringen.

Die Kämpfe im Einzelnen:

29kg/F   Der erstmals eingesetzte Arthur Bode war gegen Jakob Zillig überfordert und verlor durch TÜ.   (0:4)

31kg/Greco   Jan Zakrzewski traf auf Phillip Ender und lief schon nach wenigen Sekunden in einen Kopfzug,der auf den Schultern endete.  (0:8)

34kg/F  Manuel Albert/Phillip Kegel: Manuel beherrschte den 3 Jahre älteren Kegel klar und schulterte diesen.  (4:8)

38kg/Greco  Orlando Gutmann kämpfte gegen den B-jugendlichen bayrischen Meister Casyen Irmler und entfachte dabei ein regelrechtes Grifffeuerwerk.Orlando siegte souverän durch TÜ.  (8:8)

42kg/F  Emre Kurt/Marius Geuß: Emre trifft meist in dieser Gewichtsklasse auf deutlich ältere Gegner,wie auch bei dieser Begegnung.Emre unterlag chancenlos.  (8:12)

46kg/Greco  Max Osterhoff/Tobias Hopf: Trotz klar verlorener 1.Runde ließ sich Max nicht beeindrucken und gab in einer starken zweiten Runde nur einen Punkt ab.Der B-jugendliche musste sich mit einem Punktsieg zufrieden geben.  (8:15)

50kg/F  Enes Akbulut/Niklas Zillig: Enes kämpfte im ersten Durchgang souverän,ließ sich in Runde 2 vom Lichtenfelser überraschen und musste noch einen Punkterückstand aufholen,siegte aber dennoch überlegen.  (12:15)

55kg/Greco  Florian Pohl/Alexander Ender: Flo gewann die erste Runde noch recht eindrucksvoll;allerdings kam Ender in der zweiten Runde besser auf und konnte diese für sich entscheiden.Mit Biss und Geschick gewann Ender schliesslich auch noch die 3.Runde.  (13:18)

60kg/F Alexander Puchta/Leon Raps: Alex begann gut gegen den ehemaligen Deutschen B-Jugend-Meister,allerdings hatte dieser immer wieder eine Antwort auf Alex´Angriffe.Im Bodenkampf kam Alex in einen Armeinschluss von Raps und musste auf beide Schultern.  (13:22)

76kg/Greco  Patrick Midjukov/Niklas Bauer Patrick lieferte einen sehenswerten Greco-Kampf und liess dem etwa einen Kopf grösseren Bauer keine Chancen.Nach einem exzellenten Hüftschwung fand sich Bauer auf seinen Schultern wieder.   (17:22)

V.O.