Gute Leistungen bei Mammut-Turnier

Roman Walter Turniersieger
Beim wohl größten Turnier in Deutschland, dem Philipp-Seitz-Gedächtnis-Turnier in Kleinostheim, nahmen drei Hofer Aktive teil. Die sportliche Leitung des ASV Hof stellte ihre Mannschaften entsprechend um, dass Enes Akbulut und Florian Pohl kampffrei waren, um den diesem Turnier, das für den Deutschen Ringer-Bund als Sichtungsturnier gilt, entsprechend ausgeruht teilnehmen konnten.
Nur bei Roman Walter war diese Kampfpause in den Mannschaftskämpfen nicht darstellbar. Walter, der ein Leistungsträger der ersten Mannschaft ist und etatmäßig die 60 kg-Klasse besetzt musste sogar für das Turnier auf 55 kg abkochen. Also trat er beim Mannschaftskampf mit 55,2 kg in der 60 kg-Klasse an.
Roman Walter trat in der Juniorenklasse bis 55 kg an. Er traf auf Valentin Seimetz vom Bundesligisten KSV Köllerbach und auf Vincent Kirner vom KSK Furtwangen. Der Hofer setzte sich in beiden Kämpfen durch und konnte somit den Turniersieg feiern.
zur Pressemitteilung PM 66 – Kleinostheim