Deutliche 21:13-Niederlage in Trostberg

ASV Hof verliert hoch

Eigentlich hatten sich die Verantwortlichen des ASV Hof in Trostberg etwas ausgerechnet. Ein knapper Sieg hätte im Bereich des Möglichen liegen sollen. Letztendlich spricht die deutliche Niederlage eine andere Sprache. Auf den zweiten Blick lässt sich allerdings erkennen, dass jede Mannschaft fünf Einzelkämpfe für sich entscheiden konnte. Die Niederlage kam nur zu Stand, weil das Team um Trainer Horst Zeh, der für den verhinderten Ricco Zeh einsprang, einfach zu viele Viererwertungen abgab. Vizepräsident Gerhard Vogel zusammenfassend: „Nur wenige unserer Sportler konnten Ihre Normalform abrufen. Da lief heute alles schief“.

zur Pressemitteilung PM 30 – Trostberg – Hof