15. December 2018

ASV Hof verliert in Lichtenfels 27:9

Erwartete Niederlage im Derby

Das war eine eingeplante Niederlage für den ASV Hof. Wie bereits im Vorfeld angekündigt hat Trainer Fabian Roderer seinen Schützlingen den Druck bereits vor dem Derby in Lichtenfels genommen. Kein Ringer musste extrem viel abtrainieren und die angeschlagenen Ringer konnten eine Woche pausieren. Dafür bekamen einige Nachwuchsringer ihren lang ersehnten ersten Einsatz in der Bayerischen Oberliga. Die Hofer Rumpfmannschaft konnte in Lichtenfels drei Kämpfe gewinnen. „Nach so vielen Verletzungen, die uns in dieser Saison trafen, war es wichtig unsere Abtrainierer einmal zu schonen und angeschlagene Ringer pausieren zu lassen“, erklärt Roderer.


Die Kämpfe im Einzelnen

57 kg (Greco) Mario Petrov (AC Lichtenfels) – Luca Bauer (ASV Hof) 3 : 0
Eine sehr gute Leistung zeigte Luca Bauer in diesem Greco-Kampf. In der ersten Runde ging Bauer sogar in Führung. Den knappen 2:3-Rückstand zur Pause konnte Bauer in der zweiten Hälfte nicht halten. Dennoch war es von dem jungen ASVler eine sehr gute Leistung, nur drei Wertungspunkte für die Mannschaftswertung abzugeben.
Zwischenstand: AC Lichtenfels – ASV Hof 3 : 0

130 kg (Freistil) Christoph Meixner (AC Lichtenfels) – unbesetzt (ASV Hof) 4 : 0
Diese Gewichtsklasse hatte der ASV Hof nicht besetzt. Zwischenstand: AC Lichtenfels – ASV Hof 7 : 0

61 kg (Freistil) Philipp Ender (AC Lichtenfels) – Alex Gavlik (ASV Hof) 0 : 4
Alex Gavlik erwischte den Lichtenfelser nach kurzer Kampfzeit im Bodenkampf und legte ihn auf beide Schultern.
Zwischenstand: AC Lichtenfels – ASV Hof 7 : 4

98 kg (Greco) Hannes Wagner (AC Lichtenfels) – Marcel Kastner (ASV Hof) 4 : 0
Mit Hannes Wagner erwischte Marcel Kastner den amtierenden Deutschen Meister in dieser Gewichtsklasse. Der Lichtenfelser wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Trotz heftiger Gegenwehr musste der
Hofer die Überlegenheit des Gastgebers anerkennen. Zwischenstand: AC Lichtenfels – ASV Hof 11 : 4

66 kg (Greco) Rumen Savchev (AC Lichtenfels) – Manuel Albert (ASV Hof) 4 : 0
Manuel Albert fand gegen den starken Savchev im ungeliebten Greco kein Rezept. Einem Abreißer folgten mehrere Durchdreher am Boden, so dass der 16:0-Überlegenheitssieg des Lichtenfelser in Ordnung ging.

Zwischenstand zur Pause: AC Lichtenfels – ASV Hof 15 : 4

86 kg (Freistil) Artem Shapovalov (AC Lichtenfels) – Fabian Roderer (ASV Hof) 0 : 4
Fabian Roderer zeigte einmal mehr seine Klasse und konnte mit schönen Beinangriffen seinen Gegner immer wieder in die Bodenlage bringen, was jeweils mit zwei Wertungspunkten honoriert wurde. Nach 2:20 war der Überlegenheitssieg des Hofers perfekt. Zwischenstand: AC Lichtenfels – ASV Hof 15 : 8

71 kg (Freistil) Dominik Sohn (AC Lichtenfels) – Orlando Gutmann (ASV Hof) 0 : 1
Einen spannenden Kampf sahen die rund 300 Zuschauer in dieser Gewichtsklasse. Zwischen den beiden Akteuren entwickelte sich ein Kampf auf Biegen und Brechen und Gutmann ging mit einem knappen 4:3- Rückstand in die Pause. Zu Beginn der zweiten Runde gelang dem Hofer ein wunderschöner Standgriff. Der Lichtenfelser kämpfte sich wieder heran, aber der Hofer feierte am Ende einen verdienten 9:8-Punktesieg.

Zwischenstand: AC Lichtenfels – ASV Hof 15 : 9

80 kg (Greco) Achim Thumshirn (AC Lichtenfels) – Marco Zeh (ASV Hof) 4 : 0
Marco Zeh musste in seinem ersten Oberligakampf gegen den Deutschen Juniorenmeister Thumshirn antreten. Der Überlegenheitssieg des Lichtenfelsers war nicht zu verhindern.
Zwischenstand: AC Lichtenfels – ASV Hof 19 : 9

75 kg (Greco) Alexander Ender (AC Lichtenfels) – Luca Montanaro (ASV Hof) 4 : 0
Auch Luca Montanaro durfte Oberligaluft schnuppern. Der Nachwuchsringer hielt anfangs gut mit, musste aber im weiteren Kampfverlauf eine Schulterniederlage hinnehmen.
Zwischenstand: AC Lichtenfels – ASV Hof 23 : 9

75 kg (Freistil) Johannes Lurz (AC Lichtenfels) – Paul Schmidke (ASV Hof) 4 : 0
Paul Schmidke war gegen den erfahrenen Lichtenfelser in der Außenseiterolle. Zwar versuchte der Hofer immer wieder die Angriffe des Gastgebers abzuwehren, musste aber ebenfalls eine Schulterniederlage hinnehmen.
Endstand: AC Lichtenfels – ASV Hof 27 : 9