ASV Hof unterliegt beim Titelfavoriten mit 23:11

Eine Woche voller Hiobsbotschaften lag hinter den Verantwortlichen im ASV Hof. Die Stammringer Philipp Kolb und Martin Preiß meldeten sich krank. Somit mussten Ricco Zeh und Willi Popp massiv an der Aufstellung feilen.“Wir haben in den oberen Gewichtsklassen nicht eine so große Auswahl und wir wollten natürlich eine schlagkräftige Truppe zum ersten Auswärtskampf schicken. Außerdem galt es, die zweite Mannschaft nicht zu arg zu schwächen“, beschreibt Ricco Zeh die Situation. Oberölsbach wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte verdient mit 23:11. Auffällig war, dass viele Hofer Ringer zu leicht für ihre Gewichtsklassen sind.

zur Pressemitteilung PM 29 – Oberölsbach-Hof