ASV Hof siegt 12:23 beim RSV Schonungen

Verdienter Auswärtssieg für Hofer Ringer
Überraschend deutlich mit 12:23 gewannen die ASV-Ringer den Auswärtskampf gegen den RSV Schonungen. Die rund 150 Zuschauer sahen interessante Einzelkämpfe, die von der Bundesliga-Kampfrichterin Katharina Grasruck sicher geleitet wurden. Die ASVler stellten bis auf eine Veränderung die siegreiche Mannschaft der Vorwoche auf und lagen bereits zur Pause hoch in Front. Mannschaftsbetreuer Willi Popp: „Wir haben insgesamt sieben Einzelkämpfe gewonnen, fast sogar acht. Eine gelungene Vorstellung unserer Truppe. Jetzt wollen wir am Wochenende auf heimischer Matte auch die Reserve des SV Joh. Nürnberg schlagen“.

Die Kämpfe im Einzelnen

57 kg (Greco) Vladislav Kusik (RSV Schonungen) – Matthias Hader (ASV Hof) 0 : 4
Matthias Hader ging den Kampf hochkonzentriert an und suchte eine schnelle Entscheidung. Nach einem Abreißer ließ der ASVler seinen Kontrahenten nicht mehr aus dem gefassten Griff heraus und punktete durch mehrere Durchdreher. Die Kampfleiterein Grasruck aus Neumarkt erklärte Hader noch in der ersten Runde zum 15:0-Überlegenheitssieger.
Zwischenstand: RSV Schonungen – ASV Hof 0 : 4

130 kg (Freistil) Florian Doile (RSV Schonungen) – Christoph Neidhardt (ASV Hof) 0 : 4
Christoph Neidhardt ließ keine Zweifel aufkommen, wer Chef auf der Matte ist. Ein blitzschneller Beinangriff brachte ihm vier Wertungspunkte ein. Neidhardt setzte nach und führte zur Pause mit 11:0. Im zweiten Abschnitt suchte der ASVler eine schnelle Entscheidung. Kurz nach dem Anpfiff gelang dem Hofer Modellathleten ein Take down und ein anschließender Durchdreher. Die 15 Punkte waren erreicht und weitere vier Mannschaftspunkte in der Hofer Ecke.
Zwischenstand: RSV Schonungen – ASV Hof 0 : 8

61 kg (Freistil) Marcel Holzheimer (RSV Schonungen) – Florian Pohl (ASV Hof) 0 : 4
Florian Pohl stand seinen Mannschaftskameraden in nichts nach. Bereits nach zehn Sekunden gelang dem Hofer ein Take down und anschließend sage und schreibe sechs Beinschrauben am Stück, was ihm die 14:0- Führung bescherte. Eine weiterer Take down nach 44 Sekunden beendete den Kampf mit einem Überlegenheitssieg.
Zwischenstand: RSV Schonungen – ASV Hof 0 : 12

98 kg (Greco) Tobias Doile (RSV Schonungen) – Kai Schramm (ASV Hof) 0 : 2
Kai Schramm hatte keinen geringeren als den amtierenden Deutschen Jugendmeister Tobias Doile zum Gegner. Schramm ging schnell mit 2:0 in Führung und brachte beim Schonunger einen sehenswerten Kopfzug an. Doile konnte sich aus der Fassart befreien und so kam es zum 6:1-Pausenstand. In der zweiten Runde gewann der Kampf an Härte und Kampfleiterin Grasruck musste eingreifen, Doile erhielt eine Verwarnung, Schramm eine Zweierwertung. Der ASV-Ringer wurde nach sechs Minuten zum hochverdienten
8:1-Punktesieger erklärt.

Zwischenstand: RSV Schonungen – ASV Hof 0 : 14

66 kg (Greco) Andrej Dudau (RSV Schonungen) – Dirk Walter (ASV Hof) 4 : 0
Gegen den Rumänen in Diensten des RSV Schonungen hatte Dirk Walter einen schweren Stand. Allerdings machte der Hofer dem Schonunger keine Gastgeschenke, sondern kämpfte gut mit. Dennoch gelangen dem Gastgeber immer wieder Wertungspunkte. Den Überlegenheitssieg des Schonungers konnte Walter nicht verhindern.
Zwischenstand zur Pause: RSV Schonungen – ASV Hof 4 : 14

86 kg (Freistil) Andreas Hümpfer (RSV Schonungen) – Fabian Roderer (ASV Hof) 0 : 4
Eine kostenlose Lehrstunde im Freistilringen erteilte der Hofer Trainer dem Schonunger Hümpfer. Bereits nach kurzer Kampfzeit holte sich Roderer mit einem blitzschnellen Beinangriff eine Viererwertung und legte mit einer weiteren Vier nach. Nach zwei Schlüpfer aus dem Schulbuch brachte der ASVler seinen Gegner in die gefährliche Lage und ließ ihn nicht mehr entkommen. Die Kampfleiterin erklärte nach 2:20 den Hofer zum Schultersieger.
Zwischenstand: RSV Schonungen – ASV Hof 4 : 18

66 kg (Freistil) Florian Gütter (RSV Schonungen) – Enes Akbulut (ASV Hof) 0 : 4
Enes Akbulut holte sich nach zehn Sekunden mit einem Take down eine Zweierwertung und wollte im Bodenkampf einen Griff ausführen. Bei dieser Aktion verletze sich der Schonunger am Knie und musste den Kampf aufgeben. Der Mannschaftssieg des ASV Hof war perfekt.
Zwischenstand: RSV Schonungen – ASV Hof 4 : 22

86 kg (Greco) Felix Full (RSV Schonungen) – Maximilian Fleischer (ASV Hof) 0 : 1
Maximilian Fleischer war in diesem Greco-Gefecht stets der aktivere Ringer. So kam es Mitte der ersten Runde zu einer Passivitätsverwarnung für den Gastgeber. Den Vorteil des Bodenkampfs nutzte Fleischer mit einem Durchdreher zur 2:0-Führung. Full glich kurz vor Ende der ersten Runde mit einem Take down aus. Im zweiten Abschnitt erhöhte Fleischer den Druck und der Schonunger ließ sich zu einer Unachtsamkeit hinreißen, die der ASVler eiskalt zur 4:2-Führung nutzte, was den hochverdienten Endstand bedeutete.

Zwischenstand: RSV Schonungen – ASV Hof 4 : 23

75 kg (Greco) Rudi Schwanke (RSV Schonungen) – unbesetzt (ASV Hof) 4 : 0
Diese Gewichtsklasse konnte der ASV Hof nicht besetzen. Zwischenstand: RSV Schonungen – ASV Hof 8 : 23

75 kg (Freistil) Julian Full (RSV Schonungen) – Alexander Puchta (ASV Hof) 4 : 0
Einen sehr guten Kampf lieferte Alexander Puchta gegen den erfahrenen Julian Full ab. Der Hofer kämpfte aufmerksam und ließ keine Wertungen zu. Kurz vor Ablauf der ersten Runde gelang ihm sogar eine Zweierwertung gegen den starken Gastgeber. Nach der Pause behielt der Hofer den Kampf noch einige Zeit unter Kontrolle, bis er auf einen blitzschnell angesetzen Standgriff hereinfiel und sich leider nicht mehr aus der misslichen Situation befreien konnte.

Endstand: RSV Schonungen – ASV Hof 12 : 23