ASV Hof Neunter bei Deutschen Mannschaftsmeisterschaft

 Lospech beschert Meister zum Auftakt

Bei der von der RG Lahr/Schwarzwald ausgerichtete Meisterschaft, die unter dem Slogan „Ringen für Olympia“ stand und die pure Werbung für den Ringkampfsport war, traten 18 Mannschaften aus ganz Deutschland an. Für die Nachwuchsringer vom ASV Hof könnte man die ganze Veranstaltung auch unter „Wenn man schon kein Glück hat, dann kommt auch noch Pech dazu“ bezeichnen. Der ASV Hof kam mit dem späteren Meister KSV Köllerbach, dem dritten KSV Traisersdorf, dem fünften RG Lahr, dem achten KFC Leipzig, dem ASV Urloffen, dem ASV Daxlanden, dem SC Roland Hamburg und der WKG Untere Nahe in eine Gruppe, die wesentlich stärker als die zweite Gruppe besetzt war. Durch eine 11:26 Niederlage gegen den KSV Köllerbach, einen 27:13 Sieg gegen ASV Urloffen und eine 24:15 Niederlage gegen die RG Lahr belegte der ASV Hof Platz 5 in der Gruppe und konnte sich durch einen 32:8 Erfolg gegen den PSV Detmold als Neunter platzieren

zur Pressemitteilung PM 15 – DMM