ASV Hof muss beim starken SV Joh. Nürnberg II ran

Letzter Auswärtskampf der Saison 2014

Zum letzten Auswärtskampf der diesjährigen Oberligasaison muss der ASV Hof am Samstag zum Vorkampf der Zweitbundesliga-Begegnung SV Joh. Nürnberg – TSV Westendorf bei der starken Reserve der Norisstädter antreten. Die Nürnberger rangieren derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bayerischen Oberliga. ASV-Trainer Ricco Zeh schätzt den nächsten Gegner stark ein: „Die Nürnberger betreiben wie der ASV Hof eine sehr gute Jugendarbeit. Ihre zweite Mannschaft verfügt über Ringer, die sich allesamt bereits in die Siegerlisten bei Bayerischen und Deutschen Meisterschaften eintragen konnten. Darüber hinaus haben sie immer die Möglichkeit ihre Mannschaft aus dem Bundesligakader punktuell zu unterstützen. Nicht umsonst nehmen sie den zweiten Platz in der Tabelle ein“.
Zur Aufstellung des ASV gibt der Trainer nur bekannt, dass der Einsatz von Christoph Neidhardt noch fraglich ist. „Er hat sich beim letzten Kampf gegen Penzberg leicht verletzt und wir müssen abwarten, ob er ringen kann“, erläutert Mannschaftsbetreuer Willi Popp.

Christoph Neidhardt immer noch unbesiegt
Christoph Neidhardt, der nach vier Jahren beim ASC Bindlach in diesem Jahr zum ASV Hof zurückgekehrt ist, konnte in diesem Jahr elf Mal für den ASV Hof in der Oberliga antreten. Einmal war Neidhardt beruflich verhindert. Elf Mal verließ der ASVler als Sieger die Matte und gilt daher als erfolgreichster Punktesammler des Hofer Teams. Christoph Neidhardt, der in diesem Jahr bei den beim ASV Hof ausgerichteten Bayerischen Meisterschaften der Männer im Freien Stil souverän den ersten Platz belegte, ging für den ASV Hof in beiden Stilarten auf die Matte. Neidhardt: „Für mich ist das Team wichtig. Wenn der Trainer mich im Greco braucht, gehe ich im Greco auf die Matte. Außerdem ist es mir egal, ob ich in der 98 kg-Klasse oder im 130 kg-Limit antreten muss. Der Trainer entscheidet, wo er mich braucht“.
Ob Neidhardt am Wochenende seine weiße Weste behalten wird, steht in den Sternen. Einerseits
können die Nürnberger gerade in dieser Gewichtsklasse auf Unterstützung von außen zurückgreifen. Andererseits muss noch entschieden werden, ob Neidhardt auf Grund seiner Verletzung überhaupt antreten kann. Ein Schmankerl am Rande: Ein möglicher Gegner für den ASVler ist Felix Polianidis. Der Grieche, der in der Vergangenheit ab und an den ASV Hof unterstütze, wechselte in diesem Jahr zum SV Joh. Nürnberg…….

Zweite Mannschaft gegen SV Mietraching II
Die zweite Mannschaft muss am Wochenende die weiteste Strecke in der Gruppenoberliga zurücklegen. Gegner ist die Reserve des SV Mietraching, die auch Favorit dieser Begegnung sind. Vizepräsident Sport Gerhard Vogel: „Das Saisonziel Nichtabstieg hat die zweite Mannschaft bereits erreicht, was aber nicht heißen soll, dass die Jungs beim letzten Auswärtskampf nicht alles geben werden“.

Der Kader für beide Männermannschaften setzt sich wie folgt zusammen:
Tobias Gehring, Orlando Gutmann, Enes Akbulut, Muhammed Ali Bayramoglu, Matthias Hader, Florian Pohl, Paul Schmidke, Alexander Puchta, Dirk Walter, Fabian Rottmann, Andreas Luley, Yannick Geipel, Maximilian Fleischer, Patrick Midjukov, Thorsten Preiß, Daniel Albert, Thorsten Geiser, Kai Schramm, Gregor Herzing, Fabian Roderer, Marin Grgic, Christoph Neidhardt, Benjamin Giegold, Diyar Mutlugüles, Maximilian Zauzig und Lukas Fleischer.

Wolfgang Fleischer
Präsident