ASV Hof muss bei der SpVgg Freising ran

Rückrundenstart in der Oberliga

Zum Rückrundenstart geben die ASVler bei der SpVgg Freising, dem aktuellen Tabellenfünften, ihre Visitenkarte ab. In dieser Begegnung sind die Freisinger trotz der Vorrundenniederlage in Hof favorisiert. Trainer Ricco Zeh: „Wir kämpfen immer noch mit Verletzungen einiger Ringer. Dirk Walter hat sich gegen Nürnberg verletzt und das ist immer noch nicht 100%ig auskuriert. Darüber hinaus hat jetzt nahezu jeder Ringer kleine Blessuren aus den letzten Kämpfen davongetragen. Das ist einerseits normal, andererseits achte ich auch darauf, dass die Ringer nicht angeschlagen in die Kämpfe gehen. Nach diesem Kampf in Freising ist eine Woche Pause. Das wird unseren Ringern gut tun.“.

Vizepräsident Gerhard Vogel erläutert: „Die Freisinger haben eine starke Truppe, die mit dem Ungarn Keri Zoltan ideal ergänzt wurde. Dennoch fahren wir nicht nach Freising, um die Punkte dort zu lassen.

Die zweite Mannschaft des ASV Hof muss beim AC Regensburg antreten. Die ASV-Reserve, die immer wieder unter dem Abzug einiger Ringer in die erste Mannschaft leiden muss, hat in dieser Begegnung nur eine Außenseiterchance.

Der Kader für beide Männermannschaften setzt sich wie folgt zusammen:

Tobias Gehring, Orlando Gutmann, Enes Akbulut, Muhammed Ali Bayramoglu, Matthias Hader, Florian Pohl, Paul Schmidke, Alexander Puchta, Dirk Walter, Fabian Rottmann, Andreas Luley, Yannick Geipel, Maximilian Fleischer, Patrick Midjukov, Thorsten Preiß, Thorsten Geiser, Kai Schramm, Gregor Herzing, Fabian Roderer, Marin Grgic, Christoph Neidhardt, Benjamin Giegold, Diyar Mutlugüles, Maximilian Zauzig und Lukas Fleischer.

Wolfgang Fleischer Präsident