23. August 2017

ASV Hof II besiegt ATSV Kelheim mit 28:23

Orlando Gutmann hatte seinen Gegner sowohl im Freistil als auch im Greco jederzeit im Griff (Foto: Jochen Bake)

ASV-Reserve schlägt Tabellenführer

Einen unerwarteten Sieg feierten die Ringer der zweiten Mannschaft des ASV Hof. Der Tabellenführer aus Kelheim war natürlich hochfavorisiert und rechnete sich auch einen Sieg aus. Das ASV-Team trat in der gewohnten Aufstellung an und wurde von Kai Schramm, der nach seiner Verletzungspause noch nicht in der Oberligamannschaft starten sollte, verstärkt. Im ersten Kampfabschnitt lief noch alles nach Plan für den ATSV Kelheim. In der 57 kg-Klasse besiegte Dominic La Mantia den Hofer Nachwuchsringer Süleyman Yildirim auf Schulter und Lukas Fleischer hatte im Schwergewicht keinen Gegner. Orlando Gutmann kämpfte im Freistil sehr stark und wuchtete den Kelheimer mit einem Kopfzug auf beide Schultern.

Kai Schramm schulterte in der Gewichtsklasse bis 98 kg seinen Gegner ebenfalls und holte damit vier Punkte für die Mannschaft. In der Gewichtsklasse 66 kg Greco hatte der Hofer Paul Schmidke mit Andreas Dewiwje einen sehr starken Gegner und verlor entscheidend. ASV-Ringer Gregor Herzing kämpfte in der Gewichtsklasse 86 kg Greco gegen Mike Fischer mit viel Herzblut und überließ dem kräftigen Kelheimer nur einen 3:0-Sieg. Abonnementsieger Johannes Mayerhofer vom ATSV Kelheim schulterte im letzten Kampf des ersten Kampfabschnitts den Hofer Yannick Geipel. So gingen die ASVler mit einem 12:15-Rückstand in die zweite Hälfte.

Dort ging es dann Schlag auf Schlag. Im Freistil drehte Süleyman Yildirim den Spieß um und legte seinen Kontrahenten auf beide Schultern. Lukas Fleischer hatte wieder keinen Gegner und erhielt die Punkte kampflos. Zuverlässig schulterte Orlando Gutmann Günter Stark und holte weitere vier Mannschaftpunkte in die Hofer Ecke. Kai Schramm zeigte im Greco was er kann. Bei einer Aktion verletze sich der Kelheimer am Arm und musste aufgeben. Damit hatte der ASV Hof II 28 Punkte erreicht, was den Mannschaftssieg bedeutete. In der Klasse bis 66 kg Freistil lieferten sich Elmurza Jusupov und Andreas Dewiwje einen harten Freistilkampf, den der Kelheimer mit 8:6 nach Punkten gewann. Gregor Herzing kämpfte gegen Johannes Mayer um jeden Zentimeter Matte, verlor im Freistil nur mit 2:0. Im letzten Kampf erwischte Yannick Geipel mit Andreas Schmidt wieder einen sehr starken Greco-Ringer. Seine Schulterniederlage besiegelte das Endergebnis von 28:23 für den ASV Hof II.