18. November 2018

ASV Hof empfängt TSV Burgebrach

Den dritten Heimkampf in Folge bestreiten die Ringer des ASV Hof am kommenden Samstag um 19:30 Uhr in der Turnhalle der Beamtenfachhochschule. Gegner ist der TSV Burgebrach, der als Favorit nach Hof reist.

Verletzungspech bleibt dem ASV Hof treu

Wie bereits mehrfach berichtet, fällt einer der fleißigsten Punktesammler des ASV Hof, Max Osterhoff, für den Rest der Ringerserie 2018 aus. Für ihn wird Alexander Puchta auf die Matte gehen. Darüber hinaus müssen auch weiterhin die Ausfälle von Christoph Neidhardt und Matthias Hader kompensiert werden. Der Hofer Trainer geht dennoch zuversichtlich in das Restprogramm der
Bayerischen Oberliga Nord: „Natürlich wird es sehr schwer für uns, aber wer sich aufgibt, der hat schon verloren. Ich glaube immer an einen Sieg, denn bei unseren Gegnern muss auch nicht permanent alles rund laufen.“ Der ASV Hof wird natürlich wieder die bestmögliche Mannschaft auf die Matte schicken, um dem treuen Publikum einen tollen Ringkampfabend zu bieten.

Zweite Mannschaft ebenfalls gegen den TSV Burgebrach

Die Reservemannschaften beider Vereine treffen bereits um 18:15 Uhr aufeinander. Im Vorkampf mussten die ASVler in Burgebrach eine herbe Niederlage einstecken. Maximilian Fleischer sieht es ebenfalls optimistisch: „Wir wollen uns für die Vorrundenniederlage revanchieren. Unsere Jungs sind heiß. Da wird es sicher ein paar packende Einzelkämpfe geben.“

Jugendmannschaften treffen auch aufeinander

Bereits um 16:30 Uhr treffen beide Jugendmannschaften aufeinander. Auch hier konnte der TSV Burgebrach in der Vorrunde einen klaren Sieg einfahren. Jugendleiter Thomas Friedrich: „Durch den Rückzug Bambergs sind viele gut ausgebildete Nachwuchsringer nach Burgebrach gewechselt. Deshalb ist der TSV in diesem Jahr so stark. Wir werden alles geben um auf eigener Matte zu gewinnen.“

Spendenaktion für neue Trainingsmatte

Im Rahmen des letzten Heimkampfs hat der ASV Hof wieder eine Spendenaktion für eine neue Trainingsmatte ins Leben gerufen. „Die alte Trainingsmatte ist komplett verschlissen und muss dringend ausgetauscht werden. Die Kosten in Höhe von weit über 10.000 Euro kann der ASV Hof nicht alleine stemmen, deshalb haben wir eine Spendenaktion ins Leben gerufen“, erklärt der Präsident des ASV Hof Wolfgang Fleischer. Die Matte hat eine Größe von 12 m x 12 m, also 144 Quadratmeter. Jeder Quadratmeter wird nun symbolisch für 50 Euro Spende dem Spender gewidmet. Dieser findet seinen Namen dann auf einem großen „Matten-Spender-Plan“ wieder, der bei allen Heimkämpfen des ASV Hof und in der Ringerhalle beim Training zum Aushang kommen wird.

Hof, 01.11.2018

Athletiksportverein Hof
Christiansreuther Str. 3
95032 Hof www.asvhof.de