ASV Hof beim AC Penzberg

Tabellenletzter nicht zu unterschätzen

Der ASV Hof startet am kommenden Samstag mit einem Auswärtskampf beim AC Penzberg in die Rückrunde der Bayerischen Oberliga. Kein leichtes Unterfangen, denn die Oberbayern sind nicht zu unterschätzen. Mannschaftsbetreuer Willi Popp: „Der Tabellenplatz spiegelt nicht die tatsächliche Stärke des AC Penzberg wider. Das ist durchwegs eine ausgeglichene Truppe“.

Die ASVler wollen den Schwung aus dem Sieg am vergangenen Wochenende mitnehmen und weitere wichtig Punkte sammeln. Ob die Hofer wieder so stark rotieren wie am vergangenen Wochenende wird sich zeigen. Möglich wäre es, denn die Reservemannschaft des ASV Hof ist kampffrei und so könnten Ringer, wie Süleyman Yildirim, Orlando Gutmann, Fabian Rottmann und Maximilian Fleischer auch in der ersten Mannschaft antreten, was ein Rotieren ermöglichen würde. Die sportliche Leitung lässt sich allerdings nicht in die Karten schauen. Trainer Fabian Roderer: „Die Aufstellung wird am Freitagabend festgelegt und am Samstagabend beim Wiegen veröffentlicht“.

Der gesamte Kader des ASV Hof stellt sich wie folgt dar: Riza Akbulut, Enes Akbulut, Daniel Albert, Muhammed Ali Bayramoglu, Maximilian Fleischer, Lukas Fleischer, Tobias Gehring, Yannick Geipel, Thorsten Geiser, Marin Grgic, Benjamin Giegold, Orlando Gutmann, Gregor Herzing, Christopher Krippendorf, Andreas Luley, Martin Müller, Adlan Musaev, Christoph Neidhardt, Florian Pohl, Alexander Puchta, Fabian Roderer, Fabian Rottmann, Paul Schmidke, Kai Schramm, Leon Stephan, Dirk Walter,
Marc Wilkerson, Patrick Wilkerson, Süleyman Yildirim, Ufuk Yildirim und Maximilian Zauzig