15. December 2018

ASV Hof bei den Bayerischen Meisterschaften der Männer erfolgreich

Maximilian und Lukas Fleischer vertraten den ASV Hof bei den
Bayerischen Männermeisterschaften

Lukas Fleischer erkämpft sich Podestplatz

Bei den Bayerischen Meisterschafften der Männer, die sowohl im Freistil als auch im
Griechisch-Römischen Stil beim TSV Burgebrach ausgetragen wurden, gingen in beiden Stilarten insgesamt 118 Sportler an den Start. Dies bedeutete eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Der TSV Burgebrach erwies sich als sehr guter Ausrichter und wickelte die Bayerischen Meisterschaften in insgesamt 18 Gewichtsklassen hervorragend ab.

Für den ASV Hof traten Lukas und Maximilian Fleischer an und zeigten beide hervorragende Leistungen in ihren Gewichtsklassen. Maximilian Fleischer trat in der Klasse bis 87 kg im Griechisch-Römischen Stil an und traf auf ein Teilnehmerfeld von zehn Ringern. Im ersten Kampf setzte er sich gegen den körperlich sehr starken Baylacher mit 3:2 durch. Gegen den Favoriten Hannes Wagner vom AC Lichtenfels unterlag Fleischer mit 10:0. Im Poolfinale musste Fleischer nach einem harten Kampf dem Untergriesbacher Bauer den Sieg überlassen. Im Kampf um Platz 5 war der ASVler der deutlich aktivere Ringer, wurde aber von den Kampfleitern klar benachteiligt. Am Ende unterlag Maximilian Fleischer und belegte damit den sechsten Platz.

Lukas Fleischer startete ebenfalls im Griechisch-Römischen Stil. Er traf in der Gewichtsklasse bis 130 kg auf insgesamt sieben Ringer und war der jüngste Starter in diesem Limit. Im Auftaktkampf zeigte sich der ASVler von seiner besten Seite und besiegte Matthäus Gschwendtner vom TSV Aichach mit 8:0 nach Punkten überlegen. Auch Leander Schubert vom TV Erlangen musste nach rund 4 Minuten einen Überlegenheitssieg des Hofer anerkennen. Im Halbfinale traf Fleischer dann auf Matthias Wimmer vom SV Hallbergmoos. In einem über die gesamte Kampfzeit hart geführten Kampf unterlag der Hofer mit 1:5 nach Punkten. Im kleinen Finale musste Lukas Fleischer gegen Richard Krimmer, ebenfalls vom SV Hallbergmoos, antreten. In diesem Mattengefecht kämpfte der ASVler beherzt um jeden Zentimeter Boden und war zu jedem Zeitpunkt der aktivere Ringer. Am Ende zweier kräftezehrenden Runden holte sich Lukas Fleischer einen hochverdienten 3:1-Punktesieg und damit den dritten Platz bei den Bayerischen Meisterschaften der Männer.

Wolfgang Fleischer
Präsident