13. December 2017

ASV empfängt AC Lichtenfels

Er hat am Samstag mit Hannes Wagner in der Gewichtsklasse bis 86 kg den wohl erfolgreichsten Lichtenfelser zum Gegner: Maximilian Fleischer (rechts).

Frankenderby in der Hofer Jahnhalle

Am kommenden Samstag um 19:30 Uhr ist es wieder soweit. Seit vielen Jahren stehen sich die beiden oberfränkischen Vereine in der Bayerischen Oberliga gegenüber. Die Korbstädter wurden im vergangenen Jahr Meister der Bayernliga und sind in die Paradeliga des Bayerischen Ringer-Verbands aufgestiegen. Hier haben sie sich bisher keine Blöße gegeben und stehen derzeit mit 6:2 Punkten an der Tabellenspitze. Der AC Lichtenfels verfügt über eine sehr starke Mannschaft, die durch einige Neuzugänge noch mehr an Qualität gewonnen hat. Der herausragende Neuzugang ist allerdings mit Hannes Wagner, der nach zwei Jahren in der Bundesliga wieder die Lichtenfelser Mannschaft unterstützt, ein Eigengewächs. Hannes Wagner ist amtierender Deutscher Meister der Männer bis 80 kg, Junioren-Europameister 2015 und Dritter der Junioren-Weltmeisterschaften 2015.

Die Staffel des ASV Hof wird in ihrer stärksten Besetzung antreten. Die Trainer Fabian Roderer und Kai Schramm sind sich einig: „Gegen die starken Lichtenfelser müssen wir alles geben, um mithalten zu können. Wir sind gut vorbereitet und freuen uns mit den Fans auf einen spannenden Abend“. Es bleibt abzuwarten, ob Anthony Sanders, der in der vergangenen Woche aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten konnte, wieder vollständig genesen ist. Alle anderen ASV-Ringer waren nach dem Donnerstagstraining topfit.

RCA Bayreuth gibt Visitenkarte ab
Die zweite Mannschaft des ASV Hof empfängt bereits um 18:15 Uhr die erste Garnitur des RCA Bayreuth. Die Bayreuther stellen seit Jahren eine ausgeglichene und vor allem unberechenbare Mannschaft in der Gruppenoberliga. In diesem Jahr scheint es nicht so zu laufen, denn die Altstädter sind noch ohne Sieg. Der Mannschaftsführer der zweiten Mannschaft Maximilian Fleischer: „Wir müssen aufpassen und dürfen die Bayreuther nicht unterschätzen. Wenn jeder sein Bestes gibt, können wir die Punkte in Hof behalten.

Folgender Kader steht den Trainern am Wochenende für beide Mannschaften zur Verfügung: Matthias Hader, Manuel Albert, Florian Pohl, Muhammed Ali Bayramoglu, Max Osterhoff, Anthony Sanders, Fabian Roderer, Maximilian Fleischer, Christoph Neidhardt, Kai Schramm, Daniel Albert, Lukas Fleischer, Yannick Geipel, Thorsten Geier, Benjamin Giegold, Marin Grgic, Gregor Herzing, Marius Müller, Alexander Puchta, Fabian Rottmann, Paul Schmidke, Christian Söllner, Marc Wilkerson, Patrick Wilkerson, Süleyman Yildirim, Maximilian Zauzig, Kevin Zeh und Marco Zeh.

Wolfgang Fleischer
Präsident