23. January 2018

18:16-Sieg des ASV Hof zum Saisonfinale

Unerwartete Punkte der Hofer Ringer in Bindlach

Mit einer faustdicken Überraschung endete der letzte Mannschaftskampf des ASV Hof in der diesjährigen Oberligasaison. Beim ASC Bindlach gewannen die Schützlinge von Fabian Roderer und Kai Schramm völllig unerwartet mit 18:16. Die ASVler mussten mit einer Rumpfmannschaft antreten, da sich insgesamt sechs Ringer wegen Krankheit abmeldeten. Der ASC Bindlach musste ebenfalls auf drei Ringer verzichten und konnte auch nicht die stärkste Staffel stellen. Mannschaftsbetreuer Willi Popp: „Trotz der klaren Ausgangssituation vor dem Kampf konnten die Zuschauer spannende Einzelkämpfe sehen. Unterm Strich haben wir verdient gewonnen“. Die ASV-Ringer gehen nun in die wohlverdiente Weihnachtspause, bevor Ende Januar 2018 bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften wieder um Titel gerungen wird.

Die Kämpfe im Einzelnen
57 kg (Greco) Dominik Rümpelein (ASC Bindlach) – Luca Bauer (ASV Hof) 0 : 4
Luca Bauer konnte in seinem zweiten Oberligakampf gleich seinen ersten Sieg einfahren. Gegen den ebenfalls jugendlichen Bindlacher zeigte der ASVler, dass mit ihm zu rechnen ist und legte nach kurzer Kampfdauer seinen Kontrahenten auf beide Schultern.
Zwischenstand: ASC Bindlach – ASV Hof 0 : 4

130 kg (Freistil) Andre Schmidt (ASC Bindlach) – Christoph Neidhardt (ASV Hof) 2 : 0
Neidhardt kam mit dem Hünen in Bindlacher Reihen nicht zurecht. In einem kraftvoll geführten Kampf mühte sich der ASVler um jeden Zentimeter Matte. Allerding hatte der Gastgeber immer etwas entgegenzusetzen und erkämpfte sich leichte Vorteile. Die 6:0-Punkteniederlage war nicht zu verhindern.
Zwischenstand: ASC Bindlach – ASV Hof 2 : 4

61 kg (Freistil) Nikolas Geldner (ASC Bindlach) – Manuel Albert (ASV Hof) 0 : 4
Manuel Albert kämpfte konzentriert und brachte seinen Gegner schnell in die Unterlage. Dort gelang dem ASVler ein eng angesetzter Bodengriff, der den Bindlacher in die gefährliche Lage brachte. Aus dieser Situation konnte sich Geldner nicht mehr befreien und Albert wurde zum Schultersieger erklärt.
Zwischenstand: ASC Bindlach – ASV Hof 2 : 8

98 kg (Greco) Patrick Adler (ASC Bindlach) – Kai Schramm (ASV Hof) 0 : 2
Schramm ließ den Kampf ruhig und besonnen angehen. In der ersten Runde gelang dem Hofer ein Take down und somit die 2:0-Führung. Im zweiten Durchgang konnte Schramm am Boden nochmals punkten und zog weiter nach Punkten davon. Diese Führung verwaltete Schramm sicher und holte sich einen ungefährdeten 6:1-Punktesieg.
Zwischenstand: ASC Bindlach – ASV Hof 2 : 10

66 kg (Greco) Mejias Rodriguez Pedro Jesus (ASC Bindlach) – Kevin Zeh (ASV Hof) 4 : 0
Kevin Zeh sprang für den wegen Krankheit ausgefallenen Florian Pohl ein. Gegen den Venezolaner in Diensten Bindlachs stand der jugendliche Nachwuchringer allerdings auf verlorenem Posten und musste eine 0:18-Niederlage in Kauf nehmen.
Zwischenstand zur Pause: ASC Bindlach – ASV Hof 6 : 10

86 kg (Freistil) Sascha Büchner (ASC Bindlach) – Fabian Roderer (ASV Hof) 2 : 0
Zwei alte Bekannte standen sich in dieser Gewichtsklasse gegenüber. Nach anfänglichem Abtasten gelang dem Gastgeber eine Wertung. Diese Führung versuchte Roderer durch ständige Angriffe zu egalisieren, aber der Bindlacher wusste dies zu verhindern. Roderer unterlag mit 6:0 nach Punkten.
Zwischenstand: ASC Bindlach – ASV Hof 8 : 10

71 kg (Freistil) Mark Weimer (ASC Bindlach) – Elmurza Jusupov (ASV Hof) 0 : 4
Mit schönen Freistilgriffen überraschte Jusupov immer wieder seinen Kontrahenten. Zunächst gelang dem Hofer ein sehenswerter Take down, dem er einen schulmäßigen Achselwurf folgen ließ. Nach einer 12:0- Führung erwischte der ASVler den Gastgeber entscheidend und legte ihn auf beide Schultern.
Zwischenstand: ASC Bindlach – ASV Hof 8 : 14

80 kg (Greco) Nico Ganzleben (ASC Bindlach) – Anthony Sanders (ASV Hof) 0 : 4
Eine Gala-Vorstellung lieferte einmal mehr Anthony Sanders ab. Der ASVler ließ zu keinem Zeitpunkt des Kampfes Zweifel darüber aufkommen, dass er nicht die maximalen Punkte für seine Mannschaft holt. Mit schönen Greco-Techniken füllte Sanders sein Punktekonte, bevor er in der zweiten Runde zum 1:17- Überlegenheitssieger erklärt wurde.
Zwischenstand: ASC Bindlach – ASV Hof 8 : 18

75 kg (Greco) Philipp Adler (ASC Bindlach) – unbesetzt (ASV Hof) 4 : 0
Diese Gewichtsklasse konnte der ASV Hof nicht besetzen. Zwischenstand: ASC Bindlach – ASV Hof 12 : 18
75 kg (Freistil) Marcel Fornoff (ASC Bindlach) – Alexander Puchta (ASV Hof) 4 : 0
Alexander Puchta hielt gegen den starken Fornoff zunächst gut mit. Als sich der Bindlacher allerdings die Bodenlage erkämpfte, geriet Puchta in eine Beinschraube, die den Hofer deutlich in Rückstand geraten ließ. Der 16:0-Überlegenheitssieg des Hofers war nicht zu verhindern.
Endstand: ASC Bindlach – ASV Hof 16 : 18